Finanzhilfen

Gebäudeprogramm und kantonale Programme

Das Gebäudeprogramm unterstützt Sie in der ganzen Schweiz bei der Verbesserung der Wärmedämmung Ihres Gebäudes. In den meisten Kantonen wird auch die Umstellung auf mit erneuerbarer Energie betriebene Heizanlagen wie zum Beispiel Wärmepumpen, Sonnen- oder Holzenergieanlagen gefördert. Die kantonalen Energiefachstellen beraten Sie gerne zu diesen kantonalen Fördermassnahmen. So profitieren Sie von finanziellen Zuschüssen und niedrigeren Energiekosten und tun dabei erst noch etwas für den Klimaschutz. Der Bund selbst verfügt direkt über keine Mittel für solche Projekte. Er unterstützt allerdings die kantonalen Förderprogramme über Globalbeiträge im Rahmen des 2010 gestarteten Gebäudeprogramms. Umfassende Informationen sowie die Gesuchsformulare Ihres Kantons finden Sie auf der Seite Das Gebäudeprogramm. Dort können Sie mit dem praktischen Fördergeldrechner auch gleich ermitteln, wie viel Geld Sie für Ihr Projekt erwarten können. Neben den Unterstützungen des Bundes und der Kantone gibt es noch eine Reihe weiterer Fördermöglichkeiten durch Gemeinden, Energieanbieter und Banken. Eine für Ihren Wohnort massgeschneiderte Übersicht finden Sie zum Beispiel bei energieschweiz unter Finanzielle Förderung / Subventionen.

energiefranken

So einfach gelangen Sie zu Förderbeiträgen:
Geben Sie auf der Webseite www.energiefranken.ch die Postleitzahl des Gebäudestandorts ein – und finden Sie alle Energieprogramme, mit welchen Neubauten, Gebäudeerneuerungen und erneuerbare Energieträger in der Schweiz finanziell gefördert werden.

baufoerdergelder.ch

«baufördergelder.ch» ist die beste Schweizer Adresse für Subventionen und öffentliche Förderbeiträge fürs Bauen, Renovieren, Sanieren und Modernisieren. Hier finden Sie die passenden Fördermittel für Ihr Projekt aus aktuell über 1200 Schweizer Förderprogrammen.