ELECTRO-TEC 2014: Fachmesse für Kommunikations-, Gebäude-, Licht- und Installationstechnik

23.04.2014 08:59 von Antonio Milelli

Zum sechsten Mal bietet die ELECTRO-TEC am 14. und 15. Mai 2014 in der BERNEXPO mit über 80 Ausstellern einen kompakten und abgerundeten Überblick über die neuesten Trends, Produkte und Serviceleistungen für Elektroinstallateure, Elektroplaner, Lichtplaner, Gebäudetechniker, Fach- und Berufsschulen sowie weitere Fachspezialisten.

 

Veranstaltet von der Schweizerischen Elektro-Einkaufs-Vereinigung eev und unter dem Patronat des Verbands Schweizer Elektro-Installationsfirmen VSEI fokussiert sich die ELECTRO-TEC ausschliesslich auf die Bedürfnisse des Elektroinstallateurs. Die kompakte Form der Ausstellung und das ergänzende Fachseminarprogramm bieten dem Fachbesucher die folgenden Vorteile:

  • Das umfassende Angebot der über achtzig Aussteller auf 5‘000 m2 Ausstellungsfläche ermöglicht dem Besucher, sich in kurzer Zeit einen Überblick über Trends, Neuheiten, Produkte und Serviceleistungen zu verschaffen.
  • Ein attraktives Fachseminarprogramm von drei Durchgängen à drei Seminare pro Tag ermöglicht einen praxisnahen Wissenstransfer. Am 15. Mai wird ein Teil der Seminare in französischer Sprache gehalten.
  • Als Branchentreff bietet die ELECTRO-TEC Raum für qualitativ gute Gespräche in einem persönlichen und familiären Rahmen. Auffällig ist die hohe Fach- und Entscheidungskompetenz der Besucher, welche von Seiten Aussteller sehr geschätzt wird.
  • Bern – sowohl zentraler Ausgangspunkt für Deutschschweizer als auch Brücke zur Westschweiz – ist mit der perfekten Messeinfrastruktur der BERNEXPO ein idealer Veranstaltungsort.

 

Themenschwerpunkte

Die Fachseminare der diesjährigen ELECTRO-TEC widmen sich verschiedenen aktuellen Themen. Ein Schwerpunkt sind Elektroinstallationen in Geschäfts- oder Privatgebäuden. Die Referenten zeigen auf, was mit den neuesten Technologien möglich ist. Wie LED den Lichtmarkt verändert und die Welt nachhaltiger gestalten könnte und wie mithilfe von mobilen Endgeräten die Elektroinstallationen eines Gebäudes gesteuert werden können – dies und mehr erfahren die Besucher der Fachseminare.

 

Bewährtes Format

Dass sich das Format bewährt, zeigt die äusserst positive Entwicklung seit der ersten Durchführung der ELECTRO-TEC im Jahr 2004. So hat sich die Zahl der Aussteller über die Jahre mehr als verdoppelt und die Zahl der Besucher hat sich um einen Drittel auf 1‘800 Fachbesucher erhöht. In diesem Jahr werden erstmals über 2‘000 Fachbesucher erwartet. Um die ELECTRO-TEC für alle Besucher und Aussteller attraktiv zu gestalten, wurden die ursprünglich 2‘000 m2 Ausstellungsfläche sukzessiv auf 5‘000 m2 erhöht. Dadurch zirkulieren die Besucherströme freier und der Messebau kann noch gezielter auf die Wünsche der Aussteller eingehen. Konstanz zeigt sich auch in der Zusammenarbeit mit den Leadingpartnern Feller, Hager, Legrand (Schweiz), Philips Lighting und WISI (Wilhelm Sihn AG), welche die ELECTRO-TEC seit mehreren Jahren mittragen. Dieses breite Netzwerk an Partnern zeichnet die Fachmesse aus.

 

Mit Neuheiten

Neu findet die ELECTRO-TEC nicht mehr im März, sondern im Mai statt. Mit dieser zeitlichen Verschiebung können die Aussteller Produktneuheiten an der ELECTRO-TEC präsentieren, welche sie im April in Frankfurt an der light + building, der weltweit grössten Messe für Licht und Gebäudetechnik, vorgestellt haben.

 

Der Besuch der Fachmesse und der Fachseminare ist kostenlos. Unter www.electro-tec.ch findet sich die komplette Ausstellerliste, Kurzbeschreibungen zu den einzelnen Seminaren und die Anmeldung für das Fachseminarprogramm.

Zurück