Ombuds- und Beratungsstelle

Die Ombuds- und Beratungsstelle Wärmepumpen und Erdwärmesonden übernimmt folgende Aufgaben:

  • Beratung von Konsumenten, Architekten, Planern, Installateuren und Lieferanten sowie alle FWS Mitglieder
  • Anlageanalysen hinsichtlich Effizienz, Betriebssicherheit, Zuverlässigkeit, Behaglichkeit, Wirtschaftlichkeit und Verträglichkeit
  • Analysen und Gutachten zu aussenaufgestellten Wärmepumpen
  • Anlagecheck mit Protokoll
  • Optimierungsvorschläge
  • Monitoring zwischen Vertragspartnern
  • Gutachten
  • Angebotsvergleiche
  • Expertisen, Gerichtsexpertisen
  • Referate im Sinne von Erfahrungsberichten halten

Die Dienstleistungen werden wie folgt in Rechnung (exkl. MWST) gestellt:

  • Telefonische oder kurze schriftliche Auskünfte, Tipps: kostenfrei
  • Kontrolle von Angeboten
    – Heizungsanlagen < 15 kW: CHF 500.- pauschal
    – Heizungsanlagen > 15 kW: nach Aufwand
    – Erdwärmesonden < 15 kW: CHF 350.- pauschal
    – Erdwärmesonden > 15 kW: nach Aufwand
  • Vollständigkeit, Plausibilität, Vergleich NPK, Stärken, Schwächen
    externer Stundensatz CHF 170.- exkl MWST
  • Anlagecheck vor Ort
    – Heizungsanlagen < 15 kW: CHF 1‘250.- pauschal
    – Heizungsanlagen > 15 kW: nach Aufwand
    externer Stundensatz CHF 170.- exkl MWST
  • Ausführungskontrolle EWS
    – Erdwärmesonden < 15 kW: CHF 1‘250.- pauschal
    – Erdwärmesonden > 15 kW: nach Aufwand
    externer Stundensatz CHF 170.- exkl MWST
  • Gutachten, Expertisen: nach Aufwand
  • Referate: nach Aufwand
  • Instruktion „Wärmepumpen Doktor Buch“: nach Aufwand